Byron Allen (Comedian) Bio / Wiki, Alter, Größe, Familie, Vermögen der Frau, Comcast, TV-Shows, Haus und Interview

Byron Allen Biografie | Byron Allen Wiki

Der in Detroit, Michigan, geborene Byron Allen (Byron Allen Folks) ist ein bekannter amerikanischer Geschäftsmann, ehemaliger Komiker, TV-Produzent, Philanthrop und auch Leiter des US-amerikanischen Unterhaltungsunternehmens Allen Media Group.



Byron Allen Alter

Allen wurde am 22. April 1961 in Detroit, Michigan, geboren. Ab 2020 ist er derzeit 59 Jahre alt. Am 22. April feiert er seinen Geburtstag.



Byron Allen Höhe

Byron scheint ziemlich groß zu sein, wenn seine Fotos im Verhältnis zu seiner Umgebung etwas zu sehen sind. Er steht auf einer durchschnittlichen Höhe von 1,73 m (5 Fuß 7 Zoll) und wiegt insgesamt 78 kg (171 Lbs).



tagsüber mit kimberly und angesehener Besetzung

Byron Allen Familie | Byron Allen Mutter

Byron Allen Folks wurde 1961 in Detroit, Michigan, geboren und zog im Alter von 7 Jahren mit seiner Mutter (Carolyn Folks) nach Los Angeles, um dort zu bleiben, was ursprünglich ein zweiwöchiger Urlaub sein sollte. Sie schliefen auf den Etagen von Freunden und Verwandten.

Nicht lange danach begann seine Mutter einen Master in Kino- und Fernsehproduktion an der UCLA. Als Studentin dort überzeugte sie NBC, ein Praktikumsprogramm zu starten, mit ihr als erste Praktikantin des Netzwerks.



Dies führte zu einer Position als Reiseleiter in den Burbank-Studios von NBC, wo ein Allen im Grundschulalter anfing, sich in das Geschäft zu verlieben und legendäre Comics wie Redd Foxx und Bob Hope zu sehen, die ihre Sitcoms und Specials filmen, sowie Johnny Carson Gastgeber der Tonight Show.

Byron Allen Frau | Byron Allen Kinder

Allen heiratete Jennifer Lucas im Jahr 2007. Jennifer Lucas mag als Byron Allens Frau bekannt sein, aber sie hat einen beeindruckenden eigenen Lebenslauf. Lucas ist nicht nur Schauspielerin und ausführender Produzent bei Entertainment Studios, dem Unternehmen, das Allen gehört, sondern auch Mutter der drei entzückenden Kinder des Paares. Die Familie von Byron Allen und Jennifer Lucas wird oft zusammen auf dem roten Teppich gesehen.

Jennifer Lucas absolvierte die St. Cloud State University in St. Cloud, Minnesota. Ihre Mutter Cheri Lucas stammt aus Los Angeles und ihr Vater Robert Lucas aus Minneapolis. Die Entertainment Studios, in denen Lucas ausführender Produzent ist, haben mehrere Filme produziert, darunter Hostiles mit Christian Bale und den Film 47 Meters Down aus dem Jahr 2017.



Zu den Fernsehprojekten von Jennifer Lucas gehören The Secret Life of Us im Jahr 2001, Marshall Law im Jahr 2002 und The First Family im Jahr 2012. In einem Interview im Dezember 2017 erklärte Honron Byron Allen von den Entertainment Studios, warum das Unternehmen kleinere Filme produzieren wollte.

Byron Allen und sein Vermögen

Byron Allen
Byron Allen

Ab Mai 2020 konnte Byron ein Gesamtnettowert von 400 Millionen US-Dollar aufbauen. Byron ist ein etablierter Geschäftsmann, ehemaliger Komiker, Fernsehproduzent, Philanthrop und Gründer, Eigentümer, Vorsitzender und Geschäftsführer der Allen Entertainment Studios.

Byron Allen gegen Comcast | Byron Allen Comcast

Byron Allen entschied in seinem Fall von Rassendiskriminierung gegen den Kabelgiganten, dass er die Last des Nachweises von Rassendiskriminierung als 'aber für' Ursache für die Weigerung des Kabelgiganten trug, seine Unterhaltungskanäle zu übertragen, damit seine Klage überleben kann.



In einer einstimmigen Entscheidung entschieden die Richter, dass 'ein Kläger zunächst geltend machen und letztendlich beweisen muss, dass er für das Rennen nicht den Verlust eines gesetzlich geschützten Rechts erlitten hätte', heißt es in der Stellungnahme. (Lesen Sie es hier). Die Entscheidung bedeutet, dass Allens Klage an das Untergericht zurückgegeben wird, wo er erneut versuchen kann, seinen Fall zu beweisen, aber er wird eine viel größere Schwelle haben, um seinen Fall zu überleben.

Laden ... Laden ...

Es ging um die Frage, ob Allens 20-Milliarden-Dollar-Klage über das Stadium der Klagebeantwortung hinaus hätte überleben sollen, indem lediglich nachgewiesen wurde, dass sein Rennen in Comcasts Entscheidung, die Ausstrahlung der Kanäle seiner Unterhaltungsstudios zu verweigern, ein „motivierender Faktor“ war oder ob dies auch die einzige Ursache war bekannt als 'aber für' in legaler Sprache. Das Urteil wurde als potenziell bedeutend für künftige Fälle von Rassendiskriminierung angesehen.



Der Neunte Kreis entschied letztes Jahr zugunsten von Allen, aber in mündlichen Ausführungen bemängelten einige der Richter die Argumentation des Untergerichts. Die Richter zeigten klare Skepsis gegenüber einer endgültigen Entscheidung, die eine niedrigere Schwelle in Fällen von Rassendiskriminierung festlegte, wenn ein Fall zum ersten Mal eingereicht wurde, und eine höhere, wenn ein Prozess erreicht wurde.

Richter Neil Gorsuch, der die Stellungnahme für das Gericht abgab, schrieb: „Hier trägt ein Kläger die Last zu zeigen, dass die Rasse eine Ursache für ihre Verletzung war. Und während sich die Materialien, auf die sich der Kläger verlassen kann, um die Kausalität aufzuzeigen, im Verlauf einer Klage von der Einreichung bis zum Urteil ändern können, bleibt die Belastung selbst konstant. “ Die Stellungnahme wurde nur online veröffentlicht, da die Richter das persönliche Verfahren aus Bedenken hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus verschoben haben.

Bei den mündlichen Ausführungen gab Erwin Chemerinsky, der für Allen argumentierte, zu, dass er schließlich zeigen müsse, dass die Rasse der einzige Grund für die Ablehnung von Comcast sei. Er argumentierte jedoch, dass es eine „unüberwindliche Belastung“ wäre, wenn die Kläger dies zu Beginn des Falles nachweisen müssten, da sie nicht den Vorteil hätten, Ablagerungen und Entdeckungen durchzuführen.

Der Fall hing von einem Abschnitt des Civil Rights Act von 1866 ab, der besagt, dass Afroamerikaner das gleiche Recht auf Verträge haben müssen wie Weiße. Eine Reihe von Bürgerrechtsgruppen, darunter der NAACP Legal Defense & Education Fund, war in diesem Fall auf der Seite von Allen, während das Justizministerium die Position von Comcast unterstützte.

In einer Erklärung sagte Comcast: „Sie freuen sich, dass der Oberste Gerichtshof einstimmig die Gewissheit über den Standard wiederhergestellt hat, Bürgerrechtsansprüche geltend zu machen und zu beweisen. Der etablierte Rahmen, der die Bürgerrechte seit Jahrzehnten schützt, setzt sich fort. Die Bürgerrechtsgesetze der Nation haben sich mit dieser Entscheidung nicht geändert. Sie bleiben dieselben wie vor der Einreichung des Falls.

Sie fügten hinzu: 'Wir hoffen jetzt, dass der 9. Stromkreis in Untersuchungshaft zustimmt, dass das Bezirksgericht diesen Standard ordnungsgemäß angewendet hat, indem es den Fall von Herrn Allen dreimal getrennt abgewiesen hat, weil er keinen Anspruch geltend gemacht hat.' Das Unternehmen hat seinen Diversity-Rekord verteidigt und erklärt: „Wir werden weiterhin nach Wegen suchen, um noch innovativere und vielfältigere Programme hinzuzufügen, die unsere vielfältigen Zuschauer ansprechen, und unsere Bemühungen um Diversity und Inklusion im gesamten Unternehmen fortzusetzen.“

In einer Erklärung verurteilte Allen die Entscheidung. 'Leider hat der Oberste Gerichtshof eine Entscheidung getroffen, die den Bürgerrechten von Millionen von Amerikanern schadet', sagte er. „Dies ist ein sehr schlechter Tag für unser Land. Wir werden unseren Kampf fortsetzen, indem wir zum Kongress und zu den Präsidentschaftskandidaten gehen, um das Statut zu überarbeiten und diese Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten zu überwinden, was unsere Bürgerrechte erheblich beeinträchtigt. “

Dass die Richter eine einstimmige Entscheidung getroffen haben, war angesichts der parteipolitischen Kluft am Gericht eine kleine Überraschung. Die Richterin Ruth Bader Ginsburg schrieb in einer übereinstimmenden Stellungnahme: „Das Gericht ist heute der Ansicht, dass die Entertainment Studios vorbringen und beweisen müssen, dass das Rennen die Ursache für seine Verletzung war, mit anderen Worten, dass Comcast anders gehandelt hätte, wenn die Entertainment Studios nicht gewesen wären Afroamerikaner besessen.

Wenn das Rennen jedoch tatsächlich das Verhalten von Comcast erklärt, sollte sich Comcast nicht der Haftung für Verletzungen entziehen, die während des Vertragsabschlussprozesses entstanden sind. Der Gerichtshof hat diese Frage der Prüfung in Untersuchungshaft vorbehalten, damit ich mich seiner Stellungnahme anschließen kann. “ Ginsburg war wegen Krankheit nicht zu mündlichen Auseinandersetzungen anwesend, nahm aber an Beratungen teil.

Byron Allen Fernsehsendungen

Als Teenager begann er in Los Angeles, Kalifornien, Stand-up-Comedy zu machen. Allens Interesse am Showbusiness begann in seiner Kindheit, als er seine Mutter in die NBC-Studios in Burbank begleitete, wo sie als Publizistin arbeitete. Allen war frei, die Klangbühnen zu durchstreifen, schlich sich auf das Set der Tonight Show, setzte sich hinter Johnny Carsons Schreibtisch und spielte Talkshow-Moderator.

Der Comedian Jimmie Walker sah Allens Stand-up-Act und war so beeindruckt, dass er den 14-jährigen Comedian zusammen mit den vielversprechenden jungen Comedians Jay Leno und David Letterman zu seinem Comedy-Schreibteam einlud. Im Alter von 18 Jahren gab Allen sein Fernsehdebüt in der Tonight Show mit Johnny Carson.

Seine Show 'Jammin' wurde 1992 als 'Kickin 'It with Byron Allen' aufgenommen und hatte am Ende ihres Laufs die Liste der am längsten laufenden US-Fernsehserien erreicht. Allens Streifzug in die Fernsehproduktion begann 1993 in Los Angeles, als er Entertainment Studios mit dem Start seiner ersten Serie Entertainers with Byron Allen gründete, einer wöchentlichen einstündigen Serie, in der die aktuellen Stars von Film und Fernsehen vorgestellt wurden.

Entertainment Studios produziert, vertreibt und verkauft Werbung für 32 Fernsehserien und ist damit der weltweit größte unabhängige Produzent / Vertreiber von ersten syndizierten Programmen für das Rundfunkfernsehen. Zu den Top-Programmen des Unternehmens gehören Emmy-preisgekrönte Autos.

TV, Emmy-nominiertes Amerikas Gericht mit Richter Ross und We the People With Gloria Allred, Comics Unleashed, Comedy.TV, Schöne Häuser und großartige Anwesen, Haustiere.TV, Rezept.TV, Karrieretag und Die jungen Ikonen. Sein Unternehmen machte auch seinen ersten Ausflug in die Skriptprogrammierung und produzierte zwei wöchentliche Primetime-Sitcoms, die im September 2012 debütierten: The First Family und Mr. Box Office.

Byron Allen House

Der Medienmogul Byron Allen kaufte ein 20-Millionen-Dollar-Haus im begehrten Viertel Beverly Hills Flats. Allen erweitert sein umfangreiches Portfolio um 20 Millionen US-Dollar Beverly Hills Mansion. Unten ist ein Bild des raffinierten Herrenhauses;

Byron Allen House

Byron Allen Frühstücksclub | Byron Allen Interview

Sie können das vollständige Interview von Bron Allen im Frühstücksclub unten sehen.

Wer ist Byron Allen?

Der in Detroit, Michigan, geborene Byron Allen (Byron Allen Folks) ist ein bekannter amerikanischer Geschäftsmann, ehemaliger Komiker, TV-Produzent, Philanthrop und auch Leiter des US-amerikanischen Unterhaltungsunternehmens Allen Media Group.

Wie viel ist Byron Allen wert?

Ab Mai 2020 konnte Byron ein Gesamtnettowert von 400 Millionen US-Dollar aufbauen. Byron ist ein etablierter Geschäftsmann, ehemaliger Komiker, Fernsehproduzent, Philanthrop und Gründer, Eigentümer, Vorsitzender und Geschäftsführer der Allen Entertainment Studios.

Mit wem ist Byron Allen verheiratet?

Allen heiratete Jennifer Lucas im Jahr 2007. Jennifer Lucas mag als Byron Allens Frau bekannt sein, aber sie hat einen beeindruckenden eigenen Lebenslauf. Lucas ist nicht nur Schauspielerin und ausführender Produzent bei Entertainment Studios, dem Unternehmen, das Allen gehört, sondern auch Mutter der drei entzückenden Kinder des Paares. Die Familie von Byron Allen und Jennifer Lucas wird oft zusammen auf dem roten Teppich gesehen.

Byron Allen Twitter

| ar | uk | bg | hu | vi | el | da | iw | id | es | it | ca | zh | ko | lv | lt | de | nl | no | pl | pt | ro | ru | sr | sk | sl | tl | th | tr | fi | fr | hi | hr | cs | sv | et | ja |